BSC Logo

Warum einen Lehrer für die Royal Academy of Dance wählen?

RAD Lehrer halten sich an einen sorgfältig strukturierten Lehrplan, der Spass macht und gleichzeitig sicher ist.

RAD Lehrer verfügen über die erforderlichen Ausbildungen und Qualifikationen, um jungen Kindern Tanzunterricht

zu erteilen

RAD Lehrer bilden sich während ihrer gesamten Karriere weiter, um ihre Fähigkeiten und ihr Wissen auf den neuesten

Stand zu bringen.


Die Royal Academy of Dance®

Die Royal Academy of Dance® ist eine der weltweit größten und einflussreichsten Organisationen für Tanzausbildung. Sie wurde 1920 in Großbritannien mit dem Ziel gegründet, Richtlinien für den Ballettunterricht festzulegen.
Ein Hauptanliegen der RAD® ist es, dass Kinder einen qualifizierten und professionellen Ballettunterricht erhalten.
Neben der Ballettausbildung für Kinder hat sich die RAD® auch in der Ausbildung von Lehrern einen weltweit anerkannten Status verschafft.
Dementsprechend müssen Lehrer, die nach den Lehrplänen der RAD® unterrichten und Kinder in die Prüfung schicken wollen,

den hohen Ansprüchen der Organisation entsprechen, indem sie regelmässig an Fortbildungen teilnehmen.
Grundlage der RAD®-Methode ist ein Lehrplan, der klare Ziele für jede Altersstufe vorgibt und eine seriöse Grundausbildung vermittelt. Neben dem klassischen Ballett stehen auch Modern- und Charact Dance auf dem Programm. Die Anforderungen sind jeweils so gesetzt, dass sie dem altersgemäßen Entwicklungsstand der Kinder entsprechen.

 

Es gibt zwei verschieden Lehrplan Profile:


Der Graded Lehrplan (Pre-Primary bis Grade 8) richtet sich an alle Kinder und Jugendliche, welche das Ballett als Hobby

ausüben und die physischen, emotionalen und künstlerischen Möglichkeiten dieser einzigartigen Lehrpläne ausschöpfen wollen.

Er ist für Kinder (ab 6 Jahren) gedacht und legt besonderen Wert darauf, die Freude am Tanzen zu vermitteln.
Der sorgsame, die körperliche und psychische Entwicklung der Kinder und Jugendlichen berücksichtigende Aufbau ist ein herausragendes Merkmal der Prüfungslehrpläne. Sie wurden über Jahrzehnte hinweg mit großer Sorgfalt erarbeitet und unter Berücksichtigung aktueller Entwicklungen und neuer Erkenntnisse ständig weiterentwickelt.

 

Der Vocational Graded Lehrplan (Intermediate Foundation bis Advanced 2) wurde für ambitionierte Schüler geschaffen, welche sich vorstellen können, später einen Beruf im Tanzbereich zu ergreifen.
Nach erfogreichem Absolvieren der Vocatinal Prüfung “Intermediate” erhalten die Schüler die Möglichkeit, sich für ein Studium zur Ballettlehrerin anzumelden, bzw. bei Advances 2 dürfen die Schüler dem Ausbildungsprogramm zur Profitänzerin in London beitreten.